Publikationen

Auf den Punkt
gebracht.

Geschlechtergerechte Sprache

Elmiger, Daniel, Eva Schaeffer-Lacroix und Verena Tunger (erscheint).
«La rédaction non sexiste en Suisse : pluralité des discours et des pratiques», Le Discours et la Langue, 2019.

Elmiger, Daniel, Verena Tunger und Eva Schaeffer-Lacroix (2017).
Geschlechtergerechte Behördentexte. Linguistische Untersuchung und Stimmen zur Umsetzung in der mehrsprachigen Schweiz, Université de Genève.
Forschungsbericht zum SNF-Projekt N°143585 «Sprachpolitik und Sprachgebrauch in der mehrsprachigen Schweiz: Personenbezeichnungen in der Behördensprache».
Zum Download    Hier kaufen

Elmiger, Daniel, Eva Schaeffer-Lacroix, Verena Tunger (2017).
«Geschlechtergerechte Sprache in Schweizer Behördentexten: Möglichkeiten und Grenzen einer mehrsprachigen Umsetzung», Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie, Heft 90/2017, 61-90.

Alghisi, Alessandra, Daniel Elmiger, Eva Schaeffer-Lacroix und Verena Tunger (2017).
«’KünstlerInnen, Mitarbeiter(innen) und Vertreter/-innen‘. Sprachnormabweichende Formen in Schweizer Behördentexten», Bulletin suisse de linguistique appliquée, N° spécial 2017, Bd. I., 189-201.

D’Agostino, Dario, Alexa Lintner und Corinne Soland (2016).
Gendergerechtes Schreiben im Kontext der Leichten Sprache. Sprachwissenschaftliche Betrachtungen der Verwendung und Verständlichkeit gendergerechter Personenbezeichnungen in Leichte-Sprache-Texten. Unveröffentlichte Bachelorarbeit, Winterthur, ZHAW/IUED.

Tunger, Verena (2015).
Geschlechtergerechte Kurznachrichten? Personenbezeichnungen in Twitter- und Facebook-Meldungen von Bund und Kantonen, Université de Genève.
Arbeitspapier des SNF-Projekts N°143585 «Sprachpolitik und Sprachgebrauch in der mehrsprachigen Schweiz: Personenbezeichnungen in der Behördensprache»
Zum Download

Elmiger, Daniel, Verena Tunger und Alessandra Alghisi (2014).
«Les consignes de rédaction non sexiste françaises et italiennes. Quelle attitude face à la généricité du masculin?», Synergies Italie, 2014/10, 49-62.

Barrierefreie Kommunikation

Lintner, Alexa (2018).
Personenkennzeichnungen und -beschreibungen in der Audiodeskription von Dokumentarfilmen. Eine exemplarische Analyse des Dokumentarfilms «trust WHO». Unveröffentlichte Masterarbeit, Winterthur: ZHAW/IUED.

Jekat, Susanne J., Esther Germann, Alexa Lintner und Corinne Soland (2017).
Parteiprogramme in Leichter Sprache: Eine korpuslinguistische Annäherung. In: Ulla Fix, Bettina Bock und Daisy Lange (Hrsg.) «Leichte Sprache» im Spiegel theoretischer und angewandter Forschung. Berlin: Frank & Timme, 229-246.

D’Agostino, Dario, Alexa Lintner und Corinne Soland (2016).
Gendergerechtes Schreiben im Kontext der Leichten Sprache. Sprachwissenschaftliche Betrachtungen der Verwendung und Verständlichkeit gendergerechter Personenbezeichnungen in Leichte-Sprache-Texten. Unveröffentlichte Bachelorarbeit, Winterthur, ZHAW/IUED.

Sprache und Kultur

Lintner, Alexa (2018).
Personenkennzeichnungen und -beschreibungen in der Audiodeskription von Dokumentarfilmen. Eine exemplarische Analyse des Dokumentarfilms «trust WHO». Unveröffentlichte Masterarbeit, Winterthur: ZHAW/IUED.

Tunger, Verena (2005).
Attirer et informer. Les titres d’expositions temporaires. Paris: L’Harmattan, (Dissertation).

Tunger, Verena (1998). «Il y a quelques très très jolies euh gouaches». Les adjectifs dans le discours des visiteurs d’une exposition d’art contemporain. Zürich: Universität Zürich, (Lizentiatsarbeit).

Sprache und Integration

Tunger, Verena (2016).
«Integration im rätoromanischen Sprachgebiet», Babylonia. Die Zeitschrift für Sprachunterricht und Sprachenlernen, 2016/1, 18-21.

Tunger, Verena (2015).
«Rezension von Flubacher, Mi-Cha (2014). Integration durch Sprache – die Sprache der Integration. Eine kritische Diskursanalyse zur Rolle der Sprache in der Schweizer und Basler Integrationspolitik 1998-2008. Göttingen: V&R unipress», Bulletin suisse de linguistique appliquée, 2015/101, 163-167.

Moser, Urs, Nicole Bayer und Verena Tunger (2010).
«Erstsprachenförderung bei Migrantenkindern in Kindergärten. Wirkungen auf phonologische Bewusstheit, Wortschatz sowie Buchstabenkenntnis und erstes Lesen in der Erst- und Zweitsprache», Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 2010/13, 631-648.

Tunger, Verena, Cecylia Barlog, Clare Mar-Molinero, Darren Paffey und Dick Vigers (2010).
«Language policies and ‹new migration› in officially bilingual areas», Current Issues in Language Planning, 2010/11, 190-205.

Vigers, Dick und Verena Tunger (2010).
«Migration in contested linguistic spaces: the challenge for language policies in Switzerland and Wales», European Journal of Language Policy, 2010/2, 181-204.

Moser, Urs, Nicole Bayer und Verena Tunger (2009).
«Entwicklung der Sprachkompetenzen in der Erst- und Zweitsprache von Migrantenkindern», Babylonia. Die Zeitschrift für Sprachunterricht und Sprachenlernen, 2009/2, 8-13.

Moser, Urs, Nicole Bayer, Verena Tunger und Simone Berweger (2008).
Entwicklung der Sprachkompetenzen in der Erst- und Zweitsprache von Migrantenkindern. Schlussbericht zuhanden des Nationalen Forschungsprogrammes NFP56. Universität Zürich: Institut für Bildungsevaluation.

Zweisprachigkeit – Kanton Wallis/Canton du Valais

Werlen, Iwar, Verena Tunger und Ursula Frei (2010).
Der zweisprachige Kanton Wallis/Le Valais bilingue. Visp: Rotten Verlag|Sierre: Editions Monographique
Deutsche Ausgabe hier kaufen
Französische Ausgabe hier kaufen

Werlen, Iwar und Verena Tunger (2004).
Mehrsprachigkeit im Kanton Wallis. Eine Politikerbefragung. Bern/Brig-Glis: Universitäres Forschungszentrum für Mehrsprachigkeit UFM.